Rückblick 2012

Das Jahr 2012 bei den Rosenheim 89ers
Die Situation in der Abteilung stellt sich als sehr schwierig dar. Die Damen stehen kurz vor der Auflösung, Coaches für die Teams sind Mangelware und der Abteilungsleiter fällt komplett aus. Speziell auch von Seiten der Mitglieder ist es sehr schwer Aufgaben übernommen zu bekommen.

Besondere Ergebnisse

  • Schüler Livepitching werden Bayerischer Meister Halle und Bayerischer Meister Feld und belegen bei der Deutschen Meisterschaft den 6. Platz.
  • Zum ersten Mal wurde ein Team der 89ers bei der Sportgala geehrt.
  • Die Jugend der Softballerinnen, die U16 wurde in der SG mit Gröbenzell zusammen Bayerischer Vizemeister.
  • Die Herren schaffen Klassenerhalt in der Bayernliga aufgund des Ausschlusses eines anderen Teams.

Folgende Spieler waren 2012 Auswahlspieler in den bayerischen Kadern:

  • Beinhofer Dominic (Baseball Jugend)
  • Bauer Denis (Baseball Schüler)
  • Buchner David (Baseball Schüler)
  • Buchner Samuel (Baseball Schüler)

Die 89ers-Trophy 2012, das Hallenturnier der 89ers an 2 Tagen musste wegen der Sperrung der Luitpoldhalle kurzfristig komplett umgeplant und geändert werden. Mit insgesamt 500 Teilnehmern war es wieder eines der größten Turniere Deutschlands.

Mit einer kurzfristigen Mammutaktion konnten die 89ers gerade noch rechtzeitg das gesamte Equipment aus dem MTV Keller bergen bevor dieser voll gelaufen ist. Zum Glück haben sich hier kurzfristig genügend Helfer gefunden und man konnte das gesamte Equipment der Abteilung Baseball vor den Fluten des Hochwassers retten.

Öffentlichkeitsaktionen:

  • Event am Ludwigsplatz im Rahmen des ehrenamtlichen Engagments der Stadt Rosenheim mit den großen Inflatebals
  • Event mit Wurfkäfig beim Kreisjugendring in Bad Aibling
  • Teilnahme beim Bürgerfest mit Wurfkäfig

Mit der Einführung und Umstellung auf die 89ers.org haben die 89ers jetzt einen gemeinsamen Auftritt mit den Bad Aibling 89ers, die man gründen musste, um den Baseballplatz in der ehemaligen US-Station weiterhin nutzen zu können.

Bei der Vereinsaktion der INGDiba konnten die 89ers mit einem immensen Aufwand für den neu gegründeten Bad Aibling 89ers die 1.000 € Geld Prämie gewinnen.

Das Jahr 2012 bei den Bad Aibling 89ers
Das Jahr 2012 begann für die Bad Aibling 89ers eigentlich schon vor dem Jahresbeginn, nämlich am Dienstag, den 16. August 2011, an diesem Tag fanden sich in einem Raum der damaligen Feelgood Rockstation in Bad Aibling insgesamt 29
Personen (davon 2 Gäste) ein, um die Gründung der „Bad Aibling 89ers e.V.“ zu beschließen.

Nachdem dieser Schritt erledigt war, machte sich die Vorstandschaft an die Arbeit das Vereinsleben aufzubauen. Als erstes wurde die BLSV-Mitgliedschaft eingereicht und mit der Veröffentlichung im „Bayern Sport“ der BLSV Vereinszeitung am 24.01.2012 wurden die Bad Aibling 89ers auch offiziell Mitglied im BLSV. Es folgten diverse Behördengänge, Eintrag ins Vereinsregister, Anmeldung beim Finanzamt bzw. was sonst noch alles erledigt werden musste.

Im September stand gleich die 1. Bewährungsprobe auf dem Plan. Mit der Closer Challenge 2011 wurde das erste Turnier des neuen Baseball und Softball Clubs im Sportpark Mietraching auf zwei Spielfeldern durchgeführt und das nicht nur mit
einem organisatorischen Erfolg sondern auch mit einem Happy End für das eigene Team. In einem spannenden Finale, das bereits teilweise unter Flutlicht stattfinden musste, konnten sich die BBQ 89ers gegen das Team aus Haar mit 7:6 durchsetzten und den ersten Sieg als neugegründeter Verein feiern.

Nach erfolgreicher Closer Challenge widmeten sich die Mitglieder des Vereins dem Umbau des Platzes in Bad Aibling (den es durch den Aufstieg der Herren in die Bayernliga zu realisieren galt), es wurden die ersten Gespräche geführt und die ersten Pläne diskutiert, sowie ein grober Zeitplan erstellt.

Im November 2011 machten sich die Bad Aibling 89ers das erste Mal unter der Leitung von Gerhard Gilk daran, die Schüler in und um Bad Aibling mit dem Baseballsport in Verbindung zu bringen. Den Schülern der 1. bis 4. Klasse der St. Georg-Schule wurde die Sportart Baseball vorgestellt. Über 300 Kinder konnten sich ein Bild von der traditionsreichsten amerikanischen Sportart machen und sich im Sportunterricht aktiv darin erproben. Und jedem Kind hat er sichtlich Spaß gemacht, einmal was komplett Neues kennenzulernen. Aus diesem Engagement entwickelte sich recht schnell ein Baseballkurs und daraus eine Schülermanschaft der Bad Aibling 89ers mit ca. 16 begeisterten Kindern.

Im Januar 2012 nahmen die Bad Aibling 89ers zum ersten Mal als neuer Verein an der 89ers-Trophy teil, im BBQ Bereich kam im Pool A die Mannschaft der 89ers nach einem harten Kampf auf den ersten Platz und holte sich hier den Titel, die B-Mannschaft kam auch auf einen beachtlichen 5. Platz in Ihrer Gruppe.

Nach der 89ers-Trophy ging es in Bad Aibling bei einem vor Ort Termin um die weiteren Umbauten am Baseball-Platz in Mietraching. Bei dem anfallende Kosten und Arbeiten besprochen wurden.

Danach wurde es in Bad Aibling etwas ruhiger, im März wurden die ersten Umbaumaßnahmen am Baseballfeld erfolgreich durch das Herren- und Teile des BBQ-Teams in Angriff genommen, Erweiterung des Centerfields von 85 auf ca. 110 m
sowie des Backstops von 8 auf 10m, d.h. da das bisherige Infield der Herren von der alten Spielfeldlinie nach innen gerückt wurde, musste für die ebenfalls auf dem Platz spielenden Teams BBQ, Schüler, Jugend und Damen eine Möglichkeit gefunden werden mit deren Spielfeldabmessungen das Infield zu nutzen. Zu diesem Zweck wurden im Infield 15 neue Hülsen für die sogenannten Hollywoodbases gesetzt. Damit kann durch stecken der Bases in die passende Hülse jede erforderliche Spielfeldabmessung realisiert werden. Auch der Bau eines Batting Cages wurde besprochen.

Vor dem Saisonbeginn wurde im Bad Aiblinger Verein noch beschlossen ein weiteres Team ins leben zu rufen, dort wollten sich ambitionierte BBQ Spieler und Mitglieder aus Rosenheim zusammentun um ein Mixed Softball Fastpitch Team auf die Beine zu stellen. Aufgrund der unterschiedlichen Leistungsstände und der noch nicht vorhersagbaren Teilnehmerstärke wurde beschlossen dieses Team für die kommende Saison noch nicht zum Ligabetrieb beim BBSV anzumelden. Ab dem 5.Mai 2012 wurde in Bad Aibling schon fleißig Trainiert.

Beim letzten Turnier der Hallensaison 2011/2012 konnten die Mitglieder der Freizeitmannschaft der Bad Aibling 89ers noch einmal zeigen was Sie drauf haben, die Mannschaft trat das erste mal beim Ampercup in Allershausen und fuhr nach
einem anfänglich schwachem Turnierstart in dessen Verlauf man sich aber sichtlich steigerte und zum Schluss auch das Finale gewann, mit einem ersten Platz nach Hause.

Kurz vor dem Saisonbeginn wurde in Bad Aibling das Baseballfeld noch einmal komplett vorbereitet, damit alle spielenden Mannschaften auch optimale Bedingungen vorfinden würden.

Anfang Juli wurde (nachdem wir die Genehmigung hatten) dank der Hilfe der Herrenmannschaft und des BBQ Softball Teams und nach perfekter Vorbereitung und Planung durch Toni Reheis der Batting Cage in Bad Aibling in Angriff genommen. Der in der Saison 2013/2014 zum Training zur Verfügung steht.

Am 27.07.2012 fand in Bad Aibling die Veranstaltung „Sommer in Bad Aibling“ statt, bei dem sich alle Sportvereine präsentieren konnten, dort waren die Bad Aibling 89ers danke der Hilfe von Markus Ledtermann und Harry Wissmann vertreten und konnten den Baseball Sport sehr anschaulich mit unserem Homeplate Batting Cage und der Radargun beim Geschwindigkeits- und Zielwerfen den Kindern und erwachsenen Gästen näherbringen.

Als nächstes Stand in Bad Aibling die Closer Challenge als Freiluft Saisonabschluss der BBQ Teams an, auch im Jahr 2012 war das Event wieder ein großer Erfolg für alle… es gab viele spannende und schöne Spiele und alle teilnehmenden Teams und alle Gäste hatten (nach eigenen Aussagen) ihren Spaß.

Ergebnis Closer Challenge:

1. Crazy Bones Regensburg
2. Fürth Pirates
3. Freising Grizzlies
4. Baldham Boars
5. Bad Aibling 89ers
6. Gröbenzell Bandits
7. Schwaig Red Lions
8. Garching Isotops

Dank der Organisation von Gerhard Gilk, Markus Ledtermann, Tommy Weger und vielen anderen und dank der Mithilfe aller Mitglieder, Freunden, Verwandten und ganz vielen andern konnten sich die Bad Aibling 89ers bei der Abstimmung der IngDiba die ausgelosten 1000€ für Ihre Vereinskasse sichern. Seit Anfang Dezember ist das Geld auch auf unserem Konto und die Vorstandschaft ist in der Planung, wie das Geld verwendet werden soll.

Damit ging für die Bad Aibling 89ers das erste komplette Vereinsjahr sehr erfolgreich zu Ende.

89ers Nachwuchs – das erfolgreichste Nachwuchsjahr
In der Saison 2012 konnten wir folgende Mannschaften in den Kampf um Runs und Outs schicken:

  • Junioren (nur in Runde 1)
  • Jugend
  • Schüler Pitching und Tossball
  • Kinder Teeball (2 Teams ab Runde 2)
  • Softball U16 (als Spielgemeinschaft mit Gröbenzell ab Runde 3)

Der Juniorenbereich lag leider noch immer im Argen, da die personelle Ausstattung einfach zu gering war. Versuche, eine Spielgemeinschaft mit einem anderen Verein zu machen, hatten sich als nicht erfolgreich erwiesen.

Die Jugend hat dagegen wieder einen Schritt zulegen können und eine sehr erfolgreiche Saison gespielt. Trainerin Katja Stöwe konnte trotz des kleinen Kaders sehr zufrieden sein.

Die Schüler Pitching-Mannschaft konnte eine tolle Saison für sich verbuchen, die mit der Bayerischen Meisterschaft Feld und dem 6. Platz bei der Deutschen Meisterschaft gekrönt wurde.

Schwer hatte es die Schüler Tossball-Mannschaft, da hier sehr viele neue Kinder zu integrieren waren, aber gerade zum Ende der Saison konnte das Team ihre ersten Erfolge einfahren, was für Trainer, Eltern aber auch die Spieler selbst sehr wichtig war.

Bedingt durch den Baseball-Schnupperkurs hatten wir im Teeballbereich einen regen Zulauf, so dass wir zur Runde 2 sogar zwei Teams ins Rennen schicken konnten. Dieser freudige Umstand ist auch sehr wichtig, denn schließlich sind diese Kinder der Unterbau für unsere Schülermannschaften.

Der weibliche Nachwuchs ließ personell jedoch zu wünschen übrig, so dass man erst in Runde 3 eine Spielgemeinschaft mit Gröbenzell machen konnte. Hier wurde am Ende sogar die Vize-Meisterschaft erreicht, was das spielerische Potential zeigte.

Erfreulich waren zum Jahresende die Kadernominierungen Baseball für die Schüler Denis Bauer, David Buchner und Samuel Buchner sowie für Dominic Beinhofer für die Jugend.

Zum Jahresende gingen wird durch den persönlichen Einsatz von Christian Seitz wieder an die Schulen und besuchten knapp 20 Klassen, wodurch wieder ein Schnupperkurs veranstaltet werden konnte.

89ers Nachwuchs in Aibling
Kurz bereits nach Neugründung hatte man sich dazu entschlossen, die erfolgreiche Nachwuchsarbeit in Rosenheim auch in Bad Aibling auf den Weg zu bringen. So besuchte man alle Klassen der St-Georg-Schule und brachte den Kindern unsere Sportart nahe. Im Nachgang dazu konnten wir sogar einen Baseball-Schnupperkurs durchführen, von dem letztendlich 12 Kindern dem Verein beigetreten sind. Der erste Schritt für eine eigene Mannschaft war damit getan.

Mit Gerhard Gilk und Jan Kaltenbach standen auch zwei Trainer zur Verfügung, so dass ein eigenständiges Training aufgezogen werden konnte. Beflügelt durch das wöchentliche Training konnte man sich im April in einem Freundschaftsspiel mit Rosenheim messen und zeigte hier bereits ungeahnte Fähigkeiten. Obwohl das Spiel
verloren wurde, waren Trainer, Kinder und Eltern mehr als zufrieden und alle waren ab sofort dem Baseball „verfallen“.

Leider konnten zunächst keine weiteren Kinder dazu gewonnen werden, so dass der Spielbetrieb noch in weiter Ferne lag. Ab September hatte dann Harry Wissmann das Training übernommen, da Gerhard zeitlich bedingt nicht mehr zur Verfügung stand.

Da dieser Wechsel etwas kurzfristig von statten gehen musste, waren zuerst einmal diverse Unwegsamkeiten zu bearbeiten, die einen weiteren Zuwachs ebenfalls erschwerte. Neue Maßnahmen zur Mitgliederwerbung wurden erst einmal zurückgestellt.

Für die Hallensaison wurde dann in Absprache mit diversen Beteiligten abgesprochen, dass die Bad Aiblinger Baseballer in der Fliegerhalle trainieren werden, die vom dort ansässigen Fußballinternat mit einem Kunstrasen ausgelegt wurde. Leider hatte dieser Deal wärmetechnische Mängel und für die Schüler wurde nach dem zweiten Training unter 5 Grad beschlossen, das Training bis auf weiteres abzusagen, bis sich eine sinnvollere Lösung findet.
Konkrete Ergebnisse dieser Bemühungen waren bis zum Redaktionsschluss noch nicht offiziell bekannt gegeben. Näheres dann in der nächsten Chronik.

Weihnachten 2012 – Der Nachwuchs mal anders

Schließlich und endlich, last but not least,
über Bad Aibling auch was zu sagen ist.
Kaum war der Verein gegründet,
hat unser Jugendleiter verkündet
Nachwuchsarbeit muss her aber schnell,
Aktionen an Schulen gemacht auf der Stell.

Danach noch 1 Kurs, 6 Wochen am Stück,
und schon gab’s den Nachwuchs, was für ein Glück.
Wie Ihr alle wisst, ist’s am Anfang recht schwer.
Aber Holter die Polter, kommen Talente daher.

Die Anfangszahl war so um die zehn,
und so wird’s auch in neue Jahr rübergehn.
Dann gibt’s in der Halle den Ofen wohl schon,
sonst laufen uns die Talente ganz schnell davon.

Für Trainernachwuchs wird auch schon geschaut,
und Peu à Peu die Mannschaften aufgebaut.
Danke an Peter, an Mike und den Jan,
damit der Harry den Rest managen kann.

Zukunftsziele sind auch schon gesteckt,
ob’s geklappt hat wird nächstes Jahr gecheckt.
Eins noch das hat mir der Coach noch gesteckt,
die Eltern in Aibling sind einfach perfekt.

Die muss man nur fragen, schon stehn sie parat,
wenn Rosenheim mal wieder keine Leute hat.
Doch eins ist nur wichtig, gemeinsame Ziele,
dann werden wir 89ers eine große Familie.

Die Aiblinger Kids nun bitte alle hierher,
ein kleines Präsent, keine Angst, ist nicht schwer.
Für Euch nun noch ein gesegnete Zeit,
ich muss dann jetzt gehen, mein Weg ist noch weit.

89ers BBQ'ler in Aibling

Das Jahr 2012 ist vorüber und wieder waren die BBQler der 89ers bei allen großen BBQ Events vertreten. Die Bilanz war heuer sehr gemischt und so konnte man fast alle Platzierungen einmal aufweisen. So belegte man beim “Midnightball” in
Schwaig und “Field of Dreams” in Gröbenzell je einen 3ten Platz, bei der heimischen “89ers Trophy” einen 3ten und 5ten Platz. Der “Red Lions Cup” in Schwaig, sowie der “Amper Cup” in Allershausen wurden sogar gewonnen.

Eine Hand voll BBQler mit Unterstützung von Herren, Jugend und Damen bestritten dieses Jahr einen kleinen “Abstecher” in die Welt des Baseballs (kleiner Ball und so…) und versuchte sich als “Spielgemeinschaft der 89ers” bei der deutschen
Baseball-Hallenmeisterschaft in Gauting und verkauften sich gar nicht mal so schlecht. Man schaffte es bis zum beachtlichen Viertelfinale, aus dem man nur auf Grund des schlechterem Punkteverhältnis raus flog. Es war schön zu sehen, wie hier die unterschiedlichsten Abteilungen zu einem schlagkräftigen Team wurden und sich selbst hochkarätige Ligamannschaften ihnen geschlagen geben mussten.

Wieder zeigte sich halt, dass der TEAMGEIST bei den gesamten 89ers groß geschrieben wird.

So konnte man einige Projekte stemmen und auch die mittlerweile berühmte und von anderen Teams geliebte “CLOSER CHALLENGE” (nun schon in der 4ter Auflage) war wieder ein voller Erfolg. Diesmal hatten wir sogar Teams aus Regensburg und Fürth zu Gast, die direkt im Anschluss ihre Teilnahme für 2013 ankündigten.

Auch der Stamm der BBQler wächst stetig weiter und so konnte man dieses Jahr wieder einige Neuzugänge verbuchen. Erwähnenswert ist hier der Zugang zweier Spieler der Gröbenzell Bandits die jetzt unter 89ers Fahne spielen und eine wirkliche Berreicherung für das Team darstellen.

Man hatte dieses Jahr aber auch ein paar Neuerungen die erst mal umgesetzt/verkraftet werden mussten. So hatte man auf Grund der örtlich geteilten Vereinslage Rosenheim/Aibling im Winter ein kleines Hallenproblem. Da die Basketballhalle in Aibling nicht unbedingt “baseballfreundlich” ist versuchte man dieses Jahr, in Absprache mit dem deutscheFußballinternat, die Fliegerhalle für uns Baseballer zu nutzen. So schön es auch ist auf Kunstrasen und auf eine wirklich große Fläche zu spielen so hat die ganze Sache doch einen Haken…. KEINE HEIZUNG!!

Aber nichts desto Trotz zeigten sich die BBQler “hart im nehmen” und so wurde bei teilweise 7-8 Grad (brrrrrr) kräftig trainiert. Die Teilnehmerzahlen im Training von durchschnittlich 15 Spieler/innen zeigte, dass den BBQlern dieser Umstand nicht wirklich was anhaben konnte. Umso mehr freuten wir uns dann wenn wir bei den Turnieren anderer Vereine in “warmen” Hallen spielen durften. Wir waren definitiv die Ersten, die ins schwitzen kamen 😀

So, jetzt heißt es aber nach vorne zu schauen und sich auf eine wärmere Freiluftsaison zu freuen. Hier bestehen auch schon die ersten Einladungen für diverse Turniere, die die BBQler natürlich wieder mitbestreiten werden.

Kommentare sind geschlossen.