LL HERREN: Erneute unnötige Niederlage gegen Freising zum Abschluss

Am vergangenen Samstag stand das letzte Spiel der Herren 2 in der Landesklasse Ost an. Gegner war dieses Mal Freising 2, die sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Gruppensieg machen durften. Aber die MTVler wollten den Grizzlies die Suppe versalzen und selbst einen Sieg einfahren.

Spielertrainer Gerhard Gilk konnte weitestegehend aus dem Vollen schöpfen, obwohl im Anschluss an das Spiel auch die Herren 1 noch 2 Spiele zu bestreiten hatten. Zwar konnten die Grizzlies gleich einen Run vorlegen, aber die 89ers konterten gleich mit deren zwei. Nach einem punktlosen Inning bei dem Pitcher Gilk gleich 3 Strikeouts gelangen, ging es im dritten Inning wieder zur Sache. Bedingt durch 2 Feldspielfehler konnten die Freisinger knapp mit 3:2 in Führung gehen. Aber nun kam DAS Inning der 89ers. 5 Punkte durch insgesamt 4 Hits konnte man auf das Scoreboard bringen – 7:3. Nun wechselte Christoph Österreicher zum ersten Mal in diesem Jahr auf den Mound. Er machte sein Sache sehr gut, aber durch zwei erneute Fehler musste man wieder Punkte hinnehmen, die man zwar umgehend wieder ausgleichen konnte. Der rote Faden im Spiel schien gelegt – die Errors. Denn diese ermöglichten auch als Dominik Herrmann 2 Innnings lang pitchte den Grizzlies 3 Punkte. Die schöne Führung war dahin, v.a. weil man selbst nichts zählbares mehr erreichte. Damit 9:8 und letztes Inning – Spannung war angesagt. Und Rückkehrer Benjamin Erber sollte die Bären zähmen, was zunächst gut ausschaute: Flyout, Error, Strikeout – 2 Aus. Als er dann aber bei bereits 2 Strikes den Schlagmann abwarf, waren plötzlich alle Bases geladen. Und es kam wie es kommen musste, ein schöner Schlag von Seifert brachte 2 Punkte von Freising nach Hause und damit die Führung. Im Gegenzug hatten die Herren 2 nichts mehr entgegenzusetzen und verloren dieses Spiel wirklich unnötig mit 9:10 – dank 7 Errors. Man hatte sich selbst um die Früchte gebracht…

Nun ist erst einmal Spielpause bevor Anfang September noch eine kleine Herbstrunde ansteht.

Kommentare sind geschlossen