LL HERREN: Guter Start in eine ungewisse Saison

Nach etlichen Verschiebungen und dem Rückzug der Mannschaft aus Dachau konnten am Vatertag die Herren 2 endlich in die neue Saison starten. Durch die große Veränderung im Kader (u.a. wurden 5 Spieler an die Herren 1 “abgegeben”) stand man vor einer ungewissen Saison nachdem man im letzten Jahr noch den Gruppensieg einfahren konnte.

Outfielder Joachim FuidlMit Rückkehrer Ralf Jäckel durfte eine alter Haudegen die Saison auf dem Mound eröffnen – leider anders, wie man es sich vorgestellt hatte. Denn die Gautinger wussten die Startschwierigkeiten der 89ers schnell auszunutzen und konnten damit in den ersten beiden Innings bereits 9 Runs verbuchen. Die aus dem Vorjahr bekannte gute Offensive ließ auf der anderen Seite die Herren jedoch nicht im Stich, so dass man nach 4. Innings nur mit 8:9 im Rückstand lag. Großen Anteil daran hatten auch die 4 Jugendspieler, die an diesem Tag zum ersten Mal Herrenluft schnuppern durften. Und knapp ging es auch weiter. Über 8:10 und dann 10:10 ging es in das letzte Inning. Hier hoffte man nun endgültig die Aufholjagd glorreich abschließen zu können. Und der “Plan” schien aufzugehen, denn man konnte selbst 4 Punkte erzielen und war damit nur noch 3 Aus vom ersten Sieg in 2016 entfernt. Doch leider Xaver Kottmair konnte seine Leistung als Pitcher aus den beiden vorherigen Innings nicht halten und musste seinerseits Punkt um Punkt zulassen. Interimstrainer Jeremy Schmitt war daher erneut zum Wechseln gezwungen und brachte nun Jugendwerfer Denis Bauer ins Spiel. Zwar musste er noch den Ausgleich hinnehmen, aber mehr auch nicht. Also ging es in Extra-Innings.

Hier legten die 89ers dank eines sogenannten Sacrifice Flyballs von Sebastian Kriedel erneut einen Punkt vor. Also wieder “nur” noch 3 Aus. Doch dieses Mal klappte dies – u.a. dank zwei weiteren Strikeouts holte sich Denis im ersten Einsatz auch gleich seinen ersten Win bei den Herren. Insgesamt war es ein tolles Spiel und ein guter Start in die neue Saison. Und auch die Integration des Nachwuchs hat ideal geklappt – so kann es weiter gehen…

Kommentare sind geschlossen