BYL HERREN: 89ers können doch noch siegen

An diesem Wochenende stand wieder ein Heimspiel in der Bayernliga Herren auf dem Programm. Dieses Mal waren die Regensburg Legionäre 3 zu Gast bei den Baseballern des MTV 1885 Rosenheim e.V.. Nachdem man bereits im Hinspiel einen Sieg einfahren konnte, hatte man sich dies wiederum als Ziel gesetzt. Dass es am Ende sogar zwei Siege waren, war überraschend, aber letztendlich auch verdient.

Flo Reichenbach mit 3-Run-Homerun

Flo Reichenbach bei seinem 3-Run-Homerun

Im ersten Spiel sollte wieder Alexander Simon als Starting Pitcher die gegnerischen Schlagleute in Schach halten, was ihm mit 3 schnellen Aus auch gelang. Auf der anderen Seite legten die 89ers aber los wie die Feuerwehr und erzielten schnell 5 Punkte, u.a. dank eines weiten Homeruns von Florian Reichenbach. Anscheinend hatten sie damit aber erst mal ihr Pulver verschossen, denn bis zum 5. Inning sollte kein weiterer Punkt erzielt werden können. Die Legionäre dagegen nahmen nun ihrerseits Fahrt auf und gingen mit 6:5 in Führung. Zwei Double-Plays verhinderten dabei sogar noch schlimmeres. Toni Murnauer erlief zwar Ende des 5. Innings den Ausgleich, aber bereits zu Beginn des sechsten lief man erneut einem Rückstand – dieses Mal 3 Punkt hinterher. Der eingewechselte Gerhard Gilk hielt die Offense mit der Unterstützung seiner Defensive nun in Schach, aber trotzdem gab es nur noch eine Schlagchance und das bei einem Rückstand von 6:9. Viele der Zuschauer, aber auch einige Spieler sahen keine Chance mehr auf einen Sieg. Linescore Spiel 1Aber plötzlich ging ein Ruck durch das Team. Trotz bereits einem Aus kamen nach und nach alle Schlagleute auf Base und Punkt um Punkt wurde aufgeholt. Viel umjubelt war der Schlag von Florian Frabschka, der den Ausgleich herbeiführte. Aber noch sollte es nicht genug sein, denn auch Gerhard Gilk gelang im Anschluss daran ein erfolgreicher Schlag, der Ripken Reyes zum Sieg nach Hause beförderte. Das Spiel wurde komplett gedreht und der Sieg war in trockenen Tüchern.

Toni Murnauer mit Slide an 2nd Base

Knappes Play an 2nd Base – aber safe – Toni Murnauer

Mit dieser Euphorie und dem schon nicht mehr geglaubten Sieg wollte man nun auch Spiel 2 mitnehmen. Zwar konnten die Regensburger schnell gegen den nun werfenden Dominik Herrmann mit 4 Punkten in Führung gehen, jedoch konterten die 89ers mit deren fünf. So wogte das Spiel nun hin und her, da zudem beide Pitcher so ihre Schwierigkeiten mit ihrer Wurfkontrolle hatten. Alexander Simon sorgte dabei mit seinem Homerun für ein weiteres Highlight. So stand es dann auch Mitte des 4. Innings ausgeglichen 9:9. Doch dieses Inning sollte am Ende die Vorentscheidung bringen. Einige tolle Schläge und ein paar Fehler gepaart mit einigen Walks, ließ den Offensiv-Motor der Rosenheim so richtig Fahrt aufnehmen. Schließlich erzielte man damit 12 Runs und ging klar in Führung. Zwar gaben die Legionäre nicht auf und erzielten gegen Florian Reichenbach, der mittlerweile auf dem Mound stand, weitere 4 Punkte, aber bereits im Nachschlagen wurden die erforderlichen 2 Punkte zum vorzeitigen Sieg mit 23:13 erzielt.Linescore Spiel 2

Mit diesen beiden Siegen konnten die 89ers erst einmal die Abstiegsränge wieder verlassen und belegen nun Platz 6. Was die Siege wirklich zählen, und ob die Form wirklich nach oben zeigt, müssen die Nachholspiele gegen Gauting am 9. August zeigen.

Kommentare sind geschlossen