BYL HERREN: Seltsamer Spieltag in Regensburg

Nachdem man letzte Woche nur einen Sieg gegen Aufsteiger Schwaig erreichen konnte, waren dieses Mal die Aussichten für die Spiele in Regensburg auch nicht gerade rosig. Nicht weniger als 5 Spieler fielen bei den Rosenheim 89ers am vergangenen Samstag aus, so dass sogar zwei angeschlagene Spieler mitfahren mussten, um überhaupt antreten zu können. Was dann am Ende rauskam ist ein Tag, der nicht länger hätte dauern können und zu den auffälligsten Spieltagen in der Geschichte der 89ers zählt.

Manuel Lanzinger At Bat

Manuel Lanzinger sicherte im 2. Spiel – dieses Mal als Pitcher – den Sieg

Eine Spielzeit von 6,5 Stunden, in der insgesamt 82 Runs erzielt wurden, spricht für sich. Zwar konnte die Offensive an diesem Tag richtig überzeugen, aber leider hielt die Defensive nicht das, was man sich erhoffen – ja eigentlich auch erwarten dürfte. 12 Feldspielfehler in beiden Spielen sprechen Bände. Nachdem auch die Pitcher nicht ihren besten Tag erwischt hatten und die personellen Alternativen fehlten, wurden es zermürbende zwei Spiele. Dennoch ist hervorzuheben, dass die Moral nie eingebrochen ist, was am Ende auch den Sieg im zweiten Spiel brachte.

Boxscore Spiel 1Zunächst schien noch alles gut zu verlaufen, als man in Spiel 1 schnell mit 4:0 in Führung ging, doch bereits im 3. Inning zeichnete sich ab, dass es ein verrückter Spieltag werden würde. Sage-und-schreibe 12 Punkte musste man zulassen und geriet dadurch frühzeitig ins Hintertreffen. Zwar konnten Florian Frabschka und Ripken Reyes je einen Homerun schlagen, aber dies reichte in der Summe nicht, um die Fehler auszumerzen. Zudem schafften die Regensburger ihrerseits immer wieder erfolgreiche Schläge anzubringen. So brauchte man sich nicht wundern, dass man dem frühen Rückstand hinterherlief ohne wirklich verkürzen zu können. Mit 11:21 ging das Spiel damit frühzeitig an Regensburg.

Boxscore Spiel 2Das zweite Spiel sollte nun alles richten, doch der letzte Woche noch so überragende Pitcher der 89ers, Florian Reichenbach, kam an diesem Tag mit seinen Würfen nicht zurecht und musste bereits nach 6 Walks ausgewechselt werden. Trotz des frühen Rückstands zeigte die Mannschaft jedoch Moral und konnte das Spiel im weiteren Verlauf ausgeglichen gestalten. Im 5. Inning sollte dann die Spielentscheidung fallen, als die Rosenheimer 7 Punkte auf die Habenseite bringen konnten und klar in Führung gingen. Diese ließ man sich auch nicht mehr nehmen und brachte den so wichtigen Sieg nach Hause. 29 Runs, 18 Hits mit 2 Homeruns von Ripken Reyes und Milan Rypka, sorgten für einen versöhnlichen Abschluss des Spieltages.

Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen liegen die 89ers damit auf Platz 4 in der Bayernliga. Nun ist erst mal 3 Wochen Spielpause, bevor man den aktuellen Tabellenführer aus Lauf empfangen wird.

Kommentare sind geschlossen