BYL HERREN: Herren 1 zeigen zwei Gesichter

Ripken Reyes mit Slide an Home

Jeden Punkt musste man sich hart “erkämpfen”…

Am vergangenen Sonntag hatten die 89ers, Baseballabteilung des MTV 1885 Rosenheim e.V., zum Saisonauftakt in der Bayernliga Herren einen unangenehmen Gegner zu Gast. Die Schwaig Red Lions waren als Aufsteiger bis in die Haarspitzen motiviert und wollten gleich ihren ersten Sieg in der höchsten bayerischen Spielklasse einfahren, was leider auch gelang. Man trennte sich mit einem Sieg und einer Niederlage.

Im letzten Jahr erreichten die 89ers einen tollen 2. Platz, wodurch knapp der Aufstieg verpasst wurde. Für dieses Jahr soll auch wieder ein Platz in der oberen Tabellenhälfte erreicht werden. Ein schwieriges Unterfangen, da man mit einem kleinen Kader auskommen muss. Aktuell fallen Benjamin Jacobs (beruflich) und Markus Klupta (verletzt) noch aus und auch Trainer Milan Rypka war beruflich stark beansprucht, was die Vorbereitung nicht gerade optimal gestalten ließ.

Boxscore Spiel 1Trotz dieser nicht idealen Voraussetzungen wollte man gleich in Spiel 1 die Weichen für einen guten Saisonstart legen. Aber wie so oft, kommt alles anders, wie man denkt. Die Red Lions legten los wie die Feuerwehr und überraschten mit zahlreichen Hits. Bereits im ersten Inning konnten sie damit 4 Runs erzielen. Aber die Hausherren konterten ihrerseits mit deren zwei. Als die Gäste dann im 2. Inning weitere 4 Punkte darauf legten (u.a. dank eines 3-Run-Homeruns von Raphael Walchshäusl) war klar, dass dies ein harter Spieltag werden würde. Ab sofort besann sich die Defensive um Pitcher Alexander Simon ihrer Stärken und stand solide, wodurch die Schwaiger im weiteren Spielverlauf keine Punkte mehr erzielen konnte. Jetzt muss die 89ers „nur“ noch aufholen. Aber es gelangen keine erfolgreichen Treffer. Immer wieder fanden die Schläge den Weg in die gegnerischen Handschuhe, so dass man selbst auch nicht mehr punkten konnte. Mit 2:8 musste man das Spiel damit an den Aufsteiger abgeben.

Pitcher Florian Reichenbach

Pitcher Florian Reichenbach

Boxscore Spiel 2Damit stand man in Spiel 2 bereits unter Zugzwang. Interims-Trainer Dominik Herrmann schickte dieses Mal Florian Reichenbach auf den Mound, der auch sofort gut in das Spiel fand und in den ersten 2 Innings keine Punkte zuließ. Bei den 89ers erwachte dagegen endlich die Schlagstärke aus dem letzten Jahr. Drei Punkte im ersten Spielabschnitt und genauso so viele noch einmal im zweiten schafften schnell ein gutes Polster. Die Defensive stand nun bereits von Beginn an sicher und unterstützte ihren Pitcher. Somit taten sich die Red Lions schwer zu punkten. Zwar holten sie in den Innings 3 und 5 jeweils einen Run, ließen aber auch zahlreiche Chancen auf Base zurück. Im sechsten kam dann die Entscheidung. Ripken Reyes mit seinem ersten Homerun in diesem Jahr und mit insgesamt 5 erzielten Punkten gingen die 89ers 11:2 in Führung und verpassten nur knapp das vorzeitige Ende, als Florian Frabschka am Homeplate ausgemacht wurde. Dennoch konnte man am Ende einen überzeugenden 11:3-Sieg verbuchen.

Wohin die Reise in dieser Saison für die 89ers geht, wird sich schon kommende Woche zeigen. Dann ist man bei den Regensburg Legionären 3 zu Gast, wo man letztes Jahr zwei klare Niederlagen einstecken musste.

→ Bilder vom Spiel gibt es hier – die große Sammlung hier

Kommentare sind geschlossen