LL HERREN: “Kopflose” 89ers verlieren in Freising

Nach den 2 glanzvollen Siegen Sonntag zuvor wollten die Herren 2 auch am Vatertag in Freising bei deren Zweitvertretung punkten und mit einem Sieg die Heimreise antreten.

TeamfotoUnd das Spiel begann verheißungsvoll, denn schnell konnte man durch Dominik Herrmann einen Punkt erlaufen. Ein Strikeout und ein Caught Stealing am zweiten Base verhinderten jedoch mehr. Auf der Pitcherposition schenkte Trainer Gerhard Gilk zunächst Xaver Kottmair das Vertrauen. Zwar konnte er schnell 2 Aus erzielen, aber das erlösende dritte wollte nicht folgen. Walks, Hits und kleine Unkonzentrierheiten im Feldspiel sorgten schnell für einen 1:7-Rückstand nach 2 Innings.

Schön langsam schienen sich die 89ers aber endlich gefangen zu haben, denn mit 5 Runs konnte man den Anschluss wieder herstellen. LinescoreDominik Herrmann sollte die Freisinger Offensive nun in Schach halten, doch es zeigte sich, dass viele der Spieler offenbar dieses Mal ihren Kopf zuhause vergessen hätten. Immer wieder wurden unnötige Denkfehler begangen, die die Grizzlies unweigerlich auszunutzen wussten. Nachdem auch in der Offensive man keine Fuss mehr auf den Boden brachte, wurde das Spiel am Ende – eigentlich unnötig – klar mit 6:13 verloren.

Jetzt sind erst einmal 3 Wochen Pause bis am 18.6. Regensburg 5 zum Beginn der Rückrunde nach Bad Aibling kommen wird.

Kommentare sind geschlossen