SCHÜLER TOSSBALL: Ungewöhnliche Rekrutierungsmaßnahmen waren erforderlich

Eine spannende Herausforderung erwartete die Coaches der 89ers Schüler am vergangenen Samstag. Nach Absage mehrerer Spieler musste schnellsten für sinnvollen Ersatz gesorgt werden. In Windeseile durchforsteten die Talentjäger der 89ers das erweiterte Umfeld nach ballbegabten jungen Menschen. Aber anscheinend waren die Scouts etwas überlastet und ihrer schweren Arbeit nicht gewachsen. Denn was da zum Spielbeginn auf dem Feld stand, erinnerte weniger an eine Schülermannschaft.

2015 09 26 Schüler Tossball - Eltern vs Kids_1Im Vergleich zu den jungen agilen Gegnern glich das eher einer Art Rentnergang. Und wenn man genauer hin sah und hin hörte, löste sich das ganze Rätsel irgendwie auf. Die Gesichter ähneln sich gewaltig und so manches “komm du mir nach Hause”zog über den Platz, wenn einer der “Rentnergang” ausgemacht wurde. Wer nun 1 und 1 zusammenzählen konnte, hat schnell gemerkt, dass hier Eltern gegen ihre Kinder spielen. Der dezimierte Spielerkader war nämlich nicht bei den 89ers zu verzeichnen, sondern bei den Gegnern, den Freising Grizzlies. Die haben am Vorabend gegen 21:00 Uhr abgesagt, weil sie nur 4 Spieler hatten.

2015 09 26 Schüler Tossball - Eltern vs Kids_3Da im Freitagstraining allerdings das bevorstehende erste Spiel nach den Sommerferien voller Aufregung erwartet wurde, musste sich Coach Harry schnell etwas einfallen lassen. Ein paar kurze Rücksprachen mit den Eltern und das schon länger geplante Elter-gegen-Kinder Spiel war fixiert. Treffpunkt etwas später. 10:00 Uhr. Kurz gemeinsam den Platz aufgebaut, kurzes Aufwärmen und ein Schnelldurchgang in Regelkunde und schon ging es los. Mit viel Spaß und Lachen wurde ein völlig relaxter Samstag Vormittag genutzt um dem Baseball ein paar lustige Seiten abzugewinnen. Dabei schlugen sich die Eltern so erstaunlich gut, dass so mancher “Profischüler” durchaus etwas gefrustet vom Platz schlurfte. Hatte man doch erwartet, daß man die “Rentnergang” vom Platz putzt – weit gefehlt.

Mit hohem körperlichen Einsatz konnten die Eltern ein ausgeglichenes Spiel gestalten, welches wohl so manchem noch länger in den Muskeln und Knochen in Erinnerung bleiben wird. Mit einem gemeinsamen Grillen und dem Zuschauen des anschließenden Jugendspieles konnte ein abgesagter Spieltag als gelungener Familienevent abgeschlossen werden. Einen herzlichen Dank an alle Eltern, dass sie soo spontan bereit waren, mitzuspielen. Ob es bei der nächste Spielabsage noch einmal zu so einem Top-Ereignis kommen wird, hängt wohl ganz von der aktuellen Verlauf der Regenerationsphase einzelner Spieler ab. Happy Muskelkater und schnelle Genesung.

Kommentare sind geschlossen