BZL HERREN: Spannendes Spiel mit erfreulichem Ende

Xaver Kottmair absolvierte 6 tolle Innings als Pitcher

Xaver Kottmair absolvierte 6 tolle Innings als Pitcher

Zum Start in die Rückrunde in die Bezirksliga erwartete die SG Rosenheim 2/Bad Aibling die vierte Mannschaft der München Caribes. Hatte man in der Vorrunde alle sechs Spiele gewinnen können, war doch das Spiel in München das knappste, das man nur mit Mühe 13:10 für sich entscheiden konnte. Trainer Gerhard Gilk war daher gewarnt, wenn man die weiße Weste weiterhin beibehalten wollte.

Nicht nur die Spieler suchten Abkühlung - Umpire Dominik Herrmann

Nicht nur die Spieler suchten Abkühlung – Umpire Dominik Herrmann

Auf dem Mound durfte dieses Mal Xaver Kottmair starten. Bedingt durch einen Fehler im Rightfield musste er jedoch bereits im ersten Inning einen Run abgeben. Die 89ers konterten ihrerseits und luden bei Null Aus die Bases, doch mehr als der Ausgleich durch Kevin Hell auf Schlag von Markus Michael sollte nicht dabei herausspringen. Nachdem man sich in der Defensive schadlos halten konnte, durfte man zum ersten Mal in Führung gehen, als Jugendspieler Eric Träger die schlechten Würfe des gegnerischen Pitchers am Catcher vorbei ausnutze und die Bases umrundete. Aber genau gegen diesen Pitcher der Caribes taten sich die Schlagleute heute enorm schwer. Hatte Jimenez die letzten Jahre noch in der Bayernliga geworfen, kann er zeitbedingt nur noch in der Bezirksliga spielen und dominierte demnach. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass die Rosenheimer Schlagleute am Ende 12 Strikeouts einstecken mussten.

Das Spiel wogte nun hin und her. Die Landeshauptstädter erzielten begünstigt durch einen Error wiederum den Ausgleich und gingen im 5. Inning dann sogar mit 3:2 in Führung. Aber zu mehr reichte es auch nicht, denn immer wieder zog Kottmair mit den notwendigen Aus den Kopf aus der Schlinge. LinescoreEnde des 5. Innings beförderte Spielertrainer Gerhard Gilk dann den Ball an den Outfieldzaun, wodurch der Rückstand wieder ausgeglichen werden konnte. Leider “verhungerte” er dann am zweiten Base, da die nächsten drei Schlagleute alle mit einem Strikeout zurück ins Dugout mussten.

2015 07 12 - Herren 2 vs CAR4_BattingBeim Spielstand von 4:3 für die Caribes nach dem 6. Inning übernahm nach einer überzeugenden Pitchingleistung von Kottmair nun Gilk selbst den Mound und konnte aber einen weiteren Run nicht verhindern. Somit 3:5 und nur noch eine Schlagchance im siebten und letzten Inning für die 89ers. Spannung pur. Die Anspannung merkte man auch dem Gegner an, denn plötztlich wurden 2 Fehler gemacht und Andi Neubauer bzw. Kevin Hell waren safe auf Base. Gerhard Gilk schlug dann mit einem weiten Double beide Runner unter tosendem Jubel nach Hause – der Ausgleich und noch kein Aus. Schnell stealte er das dritte Base und der Siegpunkt war nahe. Nach einem kurzen Flyball zum Shortstop überwarf dieser seinen Catcher und daraufhin versuchte Gilk die Homeplate zu erreichen, doch der Umpire gab ihn aus – knappes Ding. Aber die 89ers gaben nicht auf. Konzentriert absolvierte man die nächsten At Bats, so dass am Ende nach einem Überwurf des Pitchers dennoch der viel umjubelten Siegpunkt erzielt werden konnte.

Mit diesem 6:5-Sieg bleiben die Herren 2 weiterhin Tabellenführer in der BZL Südost und haben bereits 2 Spiele Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Am kommenden Samstag erwartet man die dritte Mannschaft der Garching Atomics. Spielbeginn ist wieder um 14 Uhr auf dem Baseballplatz in der ehemaligen US-Kaserne in Bad Aibling.

Kommentare sind geschlossen