BYL HERREN: Herren 1 mit Aufwärtstrend

Franklin Castanos Pitching

Franklin Castanos von den Caribes 2

Nachdem bereits letzte Woche ein Aufwärtstrend trotz der beiden Niederlagen in Memmelsdorf erkennbar war, setzte sich dieser auch dieses Mal fort, als die Rosenheim 89ers die München Caribes 2 empfingen. Die Baseballer des MTV 1885 Rosenheim verloren Spiel 1 nur ganz knapp und unglücklich, während Spiel 2 souverän gewonnen werden konnte.

Trainer Toni Murnauer stand dieses Mal nur ein kleiner Kader zur Verfügung, da erneut 5 Spieler fehlten, dennoch hoffte er insgeheim auf zwei Siege. Aber es war klar, dass es schwer werden würde, da die Münchner in Spiel 1 immer mit Franklin Castanos einen starken Werfer aufbieten, der zum Teil auch in der 2. Bundesliga zum Einsatz kommt. Auf der anderen Seite startete bei den 89ers wie üblich Alexander Simon, der einen sehr guten Tag erwischte – so viel vorab. Linescore Spiel 1Da die Caribes, wie der Name schon vermuten lässt, aus sehr vielen lateinamerikanischen Spielern besteht, durfte man sich keine Schwächen leisten. Jeder ungenaue Wurf kann durch die gewaltige Schlagkraft schnell bestraft werden und so war es dann auch, als die Landeshauptstädter mit einem Homerun im 2. Inning mit 1:0 in Führung gehen konnten. Fortan tat sich dann nicht viel, denn zu gut waren beide Pitcher oder deren Defensive.

Florian Frabschka Slide an 2nd

Florian Frabschka bot eine starke Leistung und erzielte den Ausgleich

Nach längerem Warten konnten die MTVler aber zurückschlagen und im 5. Inning auf einen Sacrifice Fly von Markus Beer den Ausgleich durch Florian Frabschka erzielen. Doch gleich im nächsten Inning wieder ein nicht optimaler Wurf bei 2 Aus und Homerun für die Caribes, der 3 Punkte heim brachte. Die Moral aber stimmte bei den 89ers und man holte ihrerseits auch 2 Punkte. 4:3 für die Caribes und noch ein Inning zu spielen, die Spannung war erkennbar – auch bei den vielen Zuschauern. Im 7. Inning war die Offensive der Caribes eigentlich schon vorbei, da bei 2 Aus, Simon das vermeintliche dritte Aus mit einem Strikeout erzielte, doch Catcher Markus Beer konnte den Ball nicht fangen. Die Münchner hielten sich mit zwei weiteren Hits am Leben, wobei vor allem der letzte schmerzlich war, da Pitcher Alex Simon vom Ball getroffen wurde und nicht mehr weiter werfen konnte. Zwar hielt Ersatzpitcher Gerhard Gilk die Caribes in Schach, aber dennoch wurde der Rückstand größer und man musste bei der letzten Schlagchance 4 Punkte aufholen.

Markus Beer Batting

Markus Beer schlug in Spiel 2 einen Homerun

Obwohl man schnell auch 2 Aus auf dem Konto hatte, gaben sich die 89ers nicht auf. So wurde Punkt um Punkt aufgeholt, sogar der Siegpunkt war bereits auf Base. Aber es sollte anders kommen, so dass am Ende eine unglückliche 6:7-Niederlage zu Buche stand.

Keineswegs demoralisiert ging man dann in Spiel 2. Dieses Mal durfte Manuel Lanzinger auf den Pitchers Mound und hielt die gefürchteten Schlagleute der Caribes fast vollständig unter Kontrolle. Da auch die Offensive viel mehr Akzente als in Spiel 1 setzen konnte und man zudem auch noch von Fehlern der Caribes profitieren konnte, war das Spiel schnell entschieden. 8 Runs im 3. Inning brachen den Münchnern das Genick, so dass sich die 89ers über einen frühzeitigen Sieg nach 5 Innings mit 12:2 freuen durften.Linescore Spiel 2

Mit diesem Sieg stehen die 89ers aber weiterhin nur auf Platz 6 und ausgerechnet am Sonntag kommt der souveräne Tabellenführer aus Deggendorf, der vom 10fachen Meistertrainer Martin Helmig betreut wird. Kein leichtes Unterfangen. Spielbeginn ist wie immer um 13 Uhr auf dem Baseballfeld in der ehemaligen US-Kaserne in Bad Aibling.

Kommentare sind geschlossen