BZL HERREN: Comebacksieg – der nächste…

Christian Dangl erzielt einen PunktSchön langsam wird es zur Gewohnheit bei den Herren 2, dass man sich zu Beginn eines Spieles zurücklegt, den Gegner das Feld “überläßt”, um am Ende unerbitterlich zurückzuschlagen. Denn auch dieses Mal war das Spiel bei den Schwaig Red Lions 2 ein Spiel dieser Kategorie, dabei hätte es gar nicht so weit kommen brauchen. Aber es zeigt auch, dass die Moral stimmt und jeder (alter Hase oder Youngster) seinen Spaß hat, Bestandteil der Mannschaft zu sein. Zudem gibt der Erfolg dem Team recht.

Der Start ins Spiel verlief holprig. Zwar konnte man gleich einen Run vorlegen, doch Spielertrainer Gerhard Gilk kam auf dem Mound nicht so in Tritt. LinescoreZwei Walks und zwei Hit by Pitches ließen die Red Lions schnell in Führung gehen. Offensichtlich irritiert durch die schief gezeichneten Linien der Batters Boxes kamen die Bälle nicht dorthin, wo sie eigentlich sollten. Denn als die Linien entfernt wurden, fand der Pitcher der 89ers seinen Ryhthmus und konnte dieses und die nächsten 2 Innings schadlos überstehen. Da aber die Offensive komplett zu schlafen schien, sah man sich dennoch mit einem 1:3-Rückstand konfrontiert.

Tolle Leistung von Thomas Seitz an seinem 16. GeburtstagKeine Ahnung wirklich warum, aber plötzlich ging ein Ruck durch das gesamte Team und man erzielte Punkt um Punkt. Immer wieder schlug man in die Lücken der Schwaiger, so dass man schnell mit 9:3 in Führung ging. Sehenswert war hier v.a. der Triple von Kevin Hell bei Bases Loaded an den Outfieldzaun, der 3 Punkte nach Hause brachte. Nachdem nun Dominik Herrmann den Mound bestiegen hatte und seine “Arbeit” souverän erledigte, waren die Red Lions nun unter Druck. Und das merkte man ihnen im 5. Inning merklich an. Alles was vorher noch reibungslos klappte, gelang nicht mehr. So musste man sich auch nicht wundern, dass die 89ers ganze weitere 12 Punkte nach Hause bringen konnten – das Spiel war entschieden. Zwar konnten die Red Lions noch 2 Punkte am Ende erzielen, aber mehr als Ergebniskosmetik war dies nicht mehr.

21:5 – der vierte Sieg und damit weiterhin die Tabellenführung in der Bezirksliga Südost. Kommenden Sonntag geht es dann zur 4. Mannschaft der Munich Caribes – und vielleicht dann mit dem fünften Sieg 😉

Kommentare sind geschlossen